Sorgfaltspflichtengesetz (Lieferkettengesetz)

Erfüllen Sie das Lieferkettengesetz: Effektiv. Pragmatisch. Gesetzeskonform.

Das Sorgfaltspflichtengesetz, auch Lieferkettengesetz genannt, ist beschlossen. Es nimmt deutsche Unternehmen in die Verantwortung für ihre Lieferketten. Aus bisheriger Freiwilligkeit wird jetzt eine Verpflichtung!

Ziel des Lieferkettengesetzes ist es, die Einhaltung grundlegender Menschenrechte und Umweltstandards in den Lieferketten umfassend zu verbessern. Das Lieferkettengesetz legt dafür eindeutige Anforderungen fest. Deutschland ist dabei kein Vorreiter;  in einigen EU Staaten sowie den USA sind vergleichbare Initiativen bereits etabliert. Und seitens der EU wird noch in 2021 eine verschärfende EU-Richtline erwartet.

Empfindliche Strafzahlungen wurden definiert, zahlreiche aktivistische Organisationen begrüßen den Schritt und Journalisten freuen sich auf die ersten “Investigativreportagen”. Dank der gesellschaftlichen Diskussionen gibt es kein Weg zurück. 

Am 1. Januar 2023 ist Stichtag. Jetzt zu handeln ist dringend geboten. Erfahren Sie bei uns wie es geht:

✅ welche Anforderungen Unternehmen erfüllen müssen,
✅ welche Maßnahmen unternehmensweit zu planen sind,
✅ welche (digitalen) Bausteine & Arbeitsschritte auf Sie zukommen,
✅ warum digitale Lösungen essentiell für die Umsetzung sind,
✅ wie Sie die Pflichten mit einem Risikomanagement verbinden,
✅ wie erfahrene Praktiker mit Verantwortung für Initiativen wie “Conflict Minerals”, “IMDS”, “ReACH”, “C-TPAT”, etc. Ihnen helfen,
✅ wie Sie mit unserem Workshop Risikomanagement & Lieferkettengesetz pragmatisch die Umsetzung starten können.

Lieferkettenmanagement braucht Praxiserfahrung, keine Beratung!

Denken Sie daran: Eine transparente, nachhaltige und resiliente Lieferkette ist nicht nur eine Verpflichtung, sondern ein kritischer Erfolgsfaktor. Neben dem Gesetzgeber bestehen auch Kunden, Banken, Anteilseigner und Investoren immer öfter auf stabile, klimaneutrale und ethisch einwandfreie Lieferketten.

Umsetzung starten: Workshop Risiko & Lieferkettengesetz

    Lieferkettengesetz umsetzen - So geht es
    Sprechen Sie uns an!





    Die Anforderungen des Lieferkettengesetzes

    Lernen Sie, was Sie wissen & machen sollten und wie das Gesetz Ihre Lieferkette betrifft

    Erfahrene Praktiker an Ihrer Seite

    Jan-Henner Theißen

    (Dipl.-Kfm. im Einkauf seit 1996)
    Einkaufsleiter & Restrukturierer
    Experte für Krisen- und Supply Chain Risiko Management seit 2008
    Erfolgreicher Aufbau von Risikomanagementsystemen für globale Unternehmen zahlreicher Branchen
    Conflict Minerals Experte seit 2013
    Preisträger des BME & BVL

    Sandra Kleinejasper

    (Dipl.-Wi.-Jur. im Einkauf seit 2006)
    Expertin für Risiko- , Vertrags- und Insolvenzmanagment seit 2008
    50+ Risikovorfälle erfolgreich gelöst
    Compliance Programme etabliert und geführt
    ( unternehmensweit & Einkauf)
    Strukturen & Governance geschaffen
    Rechtsabteilungen aufgebaut

    Stefan Wiemers

    (Dipl.-Wirt.-Inf., im Einkauf seit 2010)
    Experte für Digitales Supply Chain Risk Management seit 2013
    Conflict Minerals Experte seit 2013
    Digitale Implementierung Lieferkettengesetz
    Digital Procurement Experte & SCRUM Master
    Preisträger des BME & BVL

    Prof. Dr. Florian C. Kleemann

    20+ Jahre Leidenschaft für den Einkauf
    Lehrstuhl für (digitaler) Einkauf an der HS München
    Experte für Risiko & Compliance
    Strategieentwicklung & Zukunft des Einkaufs
    Organisationsdesign & entwicklung
    Digitalisierung Einkauf – Einkauf 4.0

    So setzen wir mit Ihnen um!

    Von Praktiker für Praktiker!

    Auch wenn das Lieferkettengesetz kontrovers diskutiert wird, es hat viele Befürworter. Zudem verlangen bereits heute zahlreiche namhafte Unternehmen (z.B. VW, DMG Mori) von Ihren Lieferanten vergleichbare oder gar umfassendere Maßnahmen. Eine zügige Umsetzung ist -allein aus Wettbewerbssicht- unabdingbar.

    Erfahrungsgemäß wird die Implementierung ein bürokratischer Aufwand für das gesamte Unternehmen. Insbesondere für den Einkauf, der wohl in den meisten Unternehmen die Pflichten des Lieferkettengesetzes umsetzen muss.

    targetP! hilft Ihnen die Umsetzung praxisnah, ressourcenschonend und effektiv zu gestalten. Und ggf. in Kombination mit einem schlagkräftigen Risikomanagement einen Mehrwert zu schaffen. Auch durch eine vollumfängliche Integration der Schnittstellenpartner wie Geschäftsführung, Compliance, Recht, Qualität, usw.

    Umsetzung starten: Workshop Risiko & Lieferkettengesetz
    Unser Umsetzungsplan – folgen Sie der Slideshow

    Lieferkettengesetz umsetzen

    Schnellstart mit unserem Risiko-Workshop. 

    In nur 2 Tagen gemeinsam Ihr Risikomanagement mit Hilfe von Best Practices effektiv stärken und die Anforderungen des Lieferkettengesetzes integrieren.

    Nicht jede Krise lässt sich vorhersehen oder verhindern! Aber professionell  steuern und abfedern. Dafür schaffen wir die Vorausetzungen. Wir machen gemeinsam mit Ihnen eine Bestandsaufnahme und prüfen Ihre etablierten Strategien, Strukturen, Notfallpläne, Prozesse und Methoden. Dabei  durchleuchten wir Ihre Organisation auf Risikobewusstsein, Routinen und Kenntnisse. Und bewerten Ihren individuellen Startpunkt für das Lieferkettengesetz. Dann erarbeiten wir gemeinsam Ihre nächsten Aktivitäten sowie Verbesserungsmaßnahmen, um Ihr Risikomanagement zügig auf die nächste Stufe zu heben. Lernen Sie:

    ✅ Aufbau eines Risiko Operating & Governance Modells, 
    ✅ Anforderungen & Umsetzung des Lieferkettengesetzes,
    ✅ Welche Ressourcen, Richtlinien, Prozesse sind zu schaffen, 
    ✅ Einbindung von Lieferanten und internen Fachfunktionen,
    ✅ Lernen von Best Practices und deren Adaption, 
    ✅ Krisenmanagement-Werkzeuge  (z.B Notfallpläne),
    ✅ Digitale Lösungen zur Lieferkettentransparenz,
    ✅ Individueller Fahrplan zum Aufbau Ihres ganzheitlichen Ansatzes, 

    und starten Sie umgehend! Intensive 1,5-2 Tage, die Ihnen eine klare Direktive geben, wie Sie Ihr individuelles Risikomanagement ambitioniert weiterentwickeln und zum 1.1.2023 die Anforderungen des Lieferkettengesetzes umsetzen können. Es zahlt sich aus, garantiert.  Zufriedene Kunden: Autoliv, Weidmüller, Stiebel Eltron und einige mehr.

    Fordern Sie die Inhalte, Quick-wins, Agenda an

    Seit 2008 verantworten wir Risiko & Compliance Projekte, unternehmensweit

    Wir beraten nicht! Wir haben mehrfach ausgezeichnete Programme aufgebaut.
    2015: BME Excellence in eSolutions Award; 2016: Deutscher Logistikpreis der BVL

    Risiko & Compliance Verantwortung – Bild anklicken

    Risikomanagement Projekte – Bild anklicken

    Unser Partnernetzwerk

    Digitale Lösungen sind zur Umsetzung und Nachverfolgung des Lieferkettengesetzes, aber auch zur ressourcen-schonenden Administration unabdingbar Wir kennen das von Compliance Projekten, wie z.B. Conflict Minerals. Unsere Erfahrung: Excel ist nicht die Lösung! Wir arbeiten mit führenden, von uns auf Herz & Nieren geprüften, Partnern mit innovativen, digitalen Lösungen und inhaltlicher Kompetenz. Nur die Verknüpfung von analogen Methoden & digitalen Lösungen befähigt Sie, Risiken zu erkennen und die Anforderungen effizient & konform zu erfüllen.

    Darum targetP!

    1

    Wir hören zu, packen mit an, denn wir sind Umsetzer. Wir befähigen Sie frühzeitig sich selbst weiterzuentwickeln.

    2

    Wir sind ein eingespieltes Team aus Praktikern mit 50+ Jahren Einkaufserfahrung. Wir leben Einkauf & denken Einkauf vor.

    3

    Wir sprechen die Sprache der Entscheider und Einkäufer. Wir kennen als Einkäufer die verborgenen Fallstricke.

    4

    Ob Konzern oder Mittelstand, ob global oder lokal – wir kennen viele Perspektiven und verbinden das Beste.

    Verlieren Sie keine Zeit, 2023 geht’s los!

    Sprechen Sie uns an und wir erörtern Ihre nächsten Schritte.





      Name:

      targetP! agile procurement enabled

      Adresse:

      Kopernikusstraße 32c
      10243 Berlin / Deutschland

      Website:
      Follow us: